Sie sind hier:>>Die Heimstatt feiert Weihnachten

Die Heimstatt feiert Weihnachten

2020-01-22T10:31:14+00:0022. Januar 2020|Allgemein|0 Kommentare

Auch 2019 wurde die Adventszeit in allen Schulklassen und Wohnbereichen der Heimstatt-Clemens-August wieder mit großer Freude und allerlei kreativen Ideen gestaltet und dem Weihnachtsfest entgegen gefiebert. Das gemeinsame Binden und Aufhängen des Adventskranzes sowie das Aufbauen der Weihnachtskrippe in der Pausenhalle läuteten die Adventszeit fröhlich ein. Schon bald darauf duftete es im Haus nach Weihnachtsbäckerei, zierten kreative Basteleien die Fenster und Räume der Heimstatt und wurde im Werkraum noch tatkräftiger als sonst gehämmert, gefeilt & gesägt. Auch das Adventsstübchen öffnete wieder einmal wöchentlich seine Türen und bot einen gemütlichen Raum zum gemeinsamen Singen und Erzählen, Kekse genießen, Geschichten lauschen und Freuen auf Weihnachten. Nachdem dann auch das traditionelle Weihnachtskino für alle Schülerinnen und Schüler mit großer Begeisterung über die Bühne gegangen war, stand das Weihnachtsfest der Heimstatt auch schon unmittelbar bevor.

Dieses wurde am Abend des 20.12.2019 gefeiert:

Um 17:00 Uhr versammelten sich dafür alle in der Heimstatt lebenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sowie alle MitarbeiterInnen und sich der Heimstatt verbunden fühlenden Menschen in der katholischen Kirche St. Bonifatius in Neuenkirchen zum Weihnachtsgottesdienst. Dieser wurde gemeinsam von Kaplan Hendrix und Pastor Paesler sowie zahlreichen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie MitarbeiterInnen der Heimstatt bunt ausgestaltet. So hatten nicht nur etliche Schülerinnen und Schüler der Tagesbildungsstätte, sondern auch Erwachsene vom Hof Brickwede in den letzten Wochen fleißig geübt, um die Geschichte von der Geburt Jesu aufführen zu können. Auch der tolle Chor, der sich aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Erwachsenenbereiches zusammensetzt, sowie Instrumentalmusik trugen zur feierlichen Ausmalung des Gottesdienstes bei. Ein weiterer Höhepunkt des Gottesdienstes war schließlich das Schmücken der beiden Christbäume im Chorraum der Kirche mit in der Heimstatt selbst hergestelltem, buntem Baumschmuck. Diese gemeinsame Aktion wurde nun bereits zum dritten Mal durchgeführt und scheint damit den Status einer lieb gewonnenen Tradition im Rahmen des Weihnachtsgottesdienstes erlangt zu haben :-)! Beschlossen wurde dieser schließlich mit dem Chor-Lied “Wir tragen ein Licht”, welches alle Anwesenden mit hell leuchtendem Kerzenschein in den weiteren Abend geleitete.

Dieser setzte sich mit einem festlichen Essen in den verschiedenen Restaurants der Umgebung und natürlich mit der lang ersehnten Bescherung in den einzelnen Wohnbereichen fort. Noch lange wurde fröhlich gefeiert und geschmaust und strahlten nicht nur Kinderaugen angesichts der einen oder anderen Überraschung vom Christkind.

 

 

MENÜ